Von einsamen Wölfen (Kurzgeschichte)

Vorstellung einiger Kurzgeschichten und Auszüge aus längeren Geschichten
Gesperrt
Benutzeravatar
einsame Wölfin
Verdiente AUTORIN und Kommentatorin
Verdiente AUTORIN und Kommentatorin
Beiträge: 6279
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 01:00
Autorenprofil: viewtopic.php?f=5&t=4736
Autorenwelt: viewforum.php?f=381

Von einsamen Wölfen (Kurzgeschichte)

Beitrag von einsame Wölfin » Mi 1. Nov 2017, 21:19


Von einsamen Wölfen
[e][/e]
"Darf ich kurz stören?"

Ich sehe auf. Tiefliegende Augen in einem warmen Braunton blicken mich interessiert an.

"Ja. Kann ich helfen?"
"Das hoffe ich. Sehen Sie, ich beobachte Sie schon eine Weile. Sie sitzen hier und starren so verloren in die Leere."

Ich schlage meinen Schreibblock zu.

"Soso, Sie haben mich also beobachtet." Ich blicke hinauf in den Nachthimmel. Kein Vollmond.
"Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Es interessiert mich nur, was eine so junge und hübsche Frau wie Sie um diese Uhrzeit alleine auf einer Parkbank macht."
"Hihi, ich schreibe. Oder ich versuche es zumindest."
"Oh, das ist ja spannend. Wissen Sie, ich habe früher auch geschrieben. Vor meinem Unfall."

Mit gemischten Gefühlen blicke ich mein Gegenüber an. Er sieht richtig liebenswürdig aus. Die wuscheligen Haare und die warmen Augen strahlen eine gewisse Unschuld aus.

"Kommen Sie, setzen Sie sich. Ich zeige Ihnen, woran ich arbeite."
"Das ist nett von Ihnen."
"Bitte, nennen Sie mich Alissa."
"Sehr erfreut, Alissa. Ich bin Mark."

Wir schütteln uns die Hände. Entgegen meinen Erwartungen sind seine Hände sehr gepflegt. Ich schlage den Block auf und zeige ihm, woran ich gearbeitet habe.

"Ich habe vor kurzem im Internet etwas gefunden. Hier, sieh mal", sage ich und reiche ihm einen Ausdruck. "Kannst du es lesen? Oder sollen wir näher zu der Laterne gehen?"
"Nein. Es geht schon. Danke."

Er schenkt mir ein aufrichtiges Lächeln. Ich lächle zurück. Ich habe eigentlich noch nie in meinen ganzen Jahren einen so netten Mann wie ihn kennen gelernt. Man sieht es ihm gar nicht an, er wirkt so unscheinbar und irgendwie... normal.

"Was ist das? Ich verstehe das nicht."
"Ich schreibe schon sehr lange. Das Problem ist, dass ich schlecht ein Buch veröffentlichen kann. Also habe ich mich im Internet umgesehen. Und da bin ich auf dieses Forum gestoßen."
"Romane Punkt Foren Strichi City Punkt De Eh."
"Genau. Ich kann dort Geschichten posten und mit Menschen kommunizieren, ohne mich zu offenbaren."
"Das ist ja toll."
"Ja, das ist es. Und in diesem Forum wird gerade ein Wettbewerb veranstaltet. Eine richtige Herausforderung. Eine Geschichte zu einem vorgegebenen Thema mit einer Wortgrenze von mindestens 500 und maximal 600."
"Uff, das klingt hart. Als ich früher geschrieben hab, war allein meine Einleitung drei mal so lang."
"Hihi. Ja, es ist hart. Aber ich will da mitmachen."
"Wie lautet denn das Thema?"
"Blind Date - Person A trifft Person B im Park."
"Ach so. Jetzt verstehe ich. Deshalb sitzt du hier und starrst in die Gegend."
"Genau, ich habe nach Anregungen gesucht."
"Und? Hast du welche gefunden?"
"Ja, ich denke schon..."
"Oh. Du meinst doch nicht... Aber wäre das nicht eine Themenverfehlung?"
"Quatsch. Da steht nur, dass sich zwei treffen. Da steht nix davon, in welchem Zustand sie sich befinden müssen."
"Hehe, eine Lücke im System."
"Ja, ein Schlupfloch sozusagen. Hier, den Ausdruck kannst du behalten, vielleicht willst du ja mitmachen."
"Das ist lieb von dir, danke. Was muss ich tun?"
"Eigentlich nur anmelden, ein paar Fragen beantworten und dann kannst du schon loslegen."
"Ein paar Fragen? Also ich weiß nicht..."
"Ach komm, die können die Angaben nie und nimmer überprüfen."
"So? Als was hast du dich denn ausgegeben?"
"Hihi. Die glauben alle, ich bin eine 20jährige Studentin."
"Oh, verstehe. Du kannst ja schlecht angeben, dass du ein..."
"... dass ich ein 476 Jahre alter Vampir bin. Genau, das geht schlecht."

Ich packe meinen Block in meine Tasche und stehe auf.
"Entschuldige mich. Ich muss leider los, wenn ich heute noch etwas essen will."
"Darf ich mitkommen?", fragt er. Grinsend fügt er hinzu: "Auch Werwölfe haben Hunger."

© einsame Wölfin


Gesperrt