Andrew Schlagweizen

Gesperrt
Benutzeravatar
Kappa
Administrator
Administrator
Beiträge: 3088
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 08:22

Andrew Schlagweizen

Beitrag von Kappa »

Bild
Von Andrew Schlagweizen ist bisher erschienen:

Fortsetzungsgeschichten:


Sarah
  • Sarah ist die junge Frau eines ebenso jungen Gärtners, der von seinem Onkel, der etwas zwielichtig ist, den Auftrag seines Lebens bekommt. Er soll dessen verwildertes Anwesen wieder in ein Schmuckstück verwandeln. Aber auch Sarah hat der Onkel eine Aufgabe zugedacht und die junge Frau weiß noch nicht so ganz, was sie von der ganzen Sache halten soll.

    Dieses erotische Werk befindet sich noch in Arbeit.

Die Frauen von Berg
  • Was im ersten Moment wie Menschenhandel klingt, stellt sich im Laufe der Erzählung als eine erotische Multiliebesgeschichte heraus, in der sich ganz andere Paarungen bilden, als das noch am Anfang der Fall zu sein scheint. Trotz allem laufen am Ende jede Menge Kinder von nur einem Mann über die Wiesen. Glückliche Frauen bekommen in Erotik und Porn das geboten, was sie wollen, auch wenn es zu Beginn dem Leser verheimlicht wird.

Sonne, Blut und Sterne
  • Was kann eine junge Frau, die sich in einer Sinnkrise befindet, in den einsamen Wäldern von Kroatien finden, wenn sie dort auf Wanderschaft geht? Verschrobene kleine Städter mit merkwürdigen Sitten. Alte Herrenhäuser, in denen rauschende Bälle veranstaltet werden. Und dann noch einen Vampir. Nein, keinen alten verschrumpelten Sack, der heimlich in Fenster einsteigt und jungen Frauen das Blut aus den Adern saugt. Nicht, dass er das nicht auch tut, aber er fragt vorher. Ansonsten hat er ein paar Autos, ein paar Boote, mehrere Flugzeuge und ein multinationales Unternehmen mit Firmenstandorten auf der ganzen Welt. Was soll man auch sonst mit seiner Zeit anfangen, wenn man ewig lebt. Wenn das den Mann nicht schon zu einer guten Partie macht - Frau muss ja auch an die eigene Zukunft denken - dann wäre da noch sein umwerfendes Aussehen zu nennen. Alt ist der Mann, zum Glück sieht er nicht so aus.

    Dies ist eine neue erotische Geschichte über das sehr alte Motiv des Vampirs, jedoch moderner als seine eher mystischen Vorbilder.
    Derzeit befindet sich das Werk noch in Arbeit, ich hoffe es in den nächsten Jahren fertig zu bekommen.

Lisa
  • Dies ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von der jungen Lisa, die einen Feuchtfetisch hat. Begleitet sie dabei, wie sie ihn entdeckt und wie sie jemanden findet, der das ebenso wie sie empfindet und dem es so nicht so seltsam ist, wie es im ersten Moment scheint.

Lebendes Feuer
  • Eine mythologische Geschichte über die Frage, was Drachen heute machen und warum sie nicht mehr unter uns sind. Eine junge Frau wird mit dem Grund, warum diese magischen Wechselwesen ihre Natur verleugnen, konfrontiert und ist davon anfangs nicht begeistert. Die Geheimnisse, die sich aber auftuen, erweitert ihre Welt, auch wenn sie dafür erst noch den ultimativen Kampf Gut gegen Böse antreten muss.

    Dies ist eine urbane Fantasygeschichte ohne erotische Anteile.

88 Tage in Carpe Noctem
  • Ein Mitarbeiter einer Minencompany wird zu einem Arbeitseinsatz auf den Merkur gesendet, wo er in einer Nacht, die durch die spezielle Flugbahn und Rotation vom Merkur 88 Erdentage dauert, soviel Erz abbauen soll, wie er kann. Bisher ist das noch keinem seiner Vorgänger wirklich gelungen, weil sie durch ganz spezielle Träume von der Arbeit abgehalten wurden. Nach drei Reisen in den Asteroidengürtel glaubt der junge Mann, dass ihn nichts mehr verwirren kann. Ob er sich täuscht?

Die dunkle Seite des Lebens
Frühstücksporn
  • Der Roman erzählt ein fiktives Zusammentreffen zweier Erotikautoren, die aus zwei komplett unterschiedlichen Alterswelten entstammen und sich ihrer Zuneigung und der daraus entstehende Liebe absolut nicht sicher sind. Denn das, was sie verbindet, wird in der Welt nicht akzeptiert. Zum Glück gibt es Freunde, die sie unterstützen, einfach dem Schicksal seinen Lauf zu lassen.

    Dieser Roman entstand aus dem Experiment, Pflichtwörter, die einem Fremde einfach so zuwerfen, in eine Geschichte einzubauen. Dazu kam das Experiment, eine Geschichte mit zwei Personen aus zwei unterschiedlichen Perspektiven zu schreiben.

Geheimnisse von Nonnenwerder
  • Jacqueline Tributaris wird wegen ihrem ständigen Abhauen aus der Botschaft in Rom von ihrem Vater auf ein Klosterinternat auf einer Insel im Rhein in der Nähe von Bonn verfrachtet. Hier soll sie sich endlich vernünftig mit ihrem Abitur beschäftigen. Begeisterung sieht anderes aus. Aber sie findet schnell neue Freunde. Auch das eine oder andere Geheimnis der Insel will von der jungen wilden Schülerin erkundet werden.

    Dies ist der erste Roman der Reihe von und mit Jacqueline Tributaris.

Eine Reise mit Hindernissen
  • Jacqueline ist ein nun seit 9 Monaten im Kloster und will zu Ostern ihren Freund in Italien besuchen, den sie zurück lassen musste. Aber die Reise führt nicht zu dem erwünschten Ergebnis und hat ein paar ordentliche Hindernisse. Sie besucht Menschen, die sie im Internet kennen lernen durfte, findet Freunde, die sich um sie Sorgen machen und muss feststellen, dass Liebe, aufgebaut auf einer Lüge, keine Zukunft hat.

    Dies ist der zweite Roman von Jacqueline Tributaris

Verrat
  • Eigentlich hätte Jacqueline aus ihrem Ausflug nach Mailand lernen können, dass die Welt nicht so ein sicherer Ort ist, wie sie das immer dachte. In dieser Geschichte wird Jacqueline entführt. Sie kann sich befreien, aber nun will sie herausbekommen, warum gerade ihr das passierte und warum sie zum Henker nochmal keiner befreien kam. Auch auch hier findet sie, bei all ihrem Pech auch mit Glück gesegnet ist, Menschen, die ihr gerne helfen. Und sie findet Freunde fürs Leben.

    Das ist der dritte Roman von und mit Jacqueline Tributaris

Klassenfahrt
  • Jacqueline muss mit auf Klassenfahrt, weil sie weder ihre Freunde noch ihre Lehrer je wieder aus den Augen lassen möchten. Nur leider sind bei den Vorbereitungen zu der Reise schon direkt am Anfang einige Sachen schief gelaufen. Und während ihre Freunde und sie alles geradebiegen, versuchen sie auch noch, sich ein bisschen ins Partyleben zu stürzen. Die Mädels sind neunzehn und man lebt nur einmal. Aber normal wäre anders und statt nur einfach so in die Partyszene zu kommen, laufen die jungen Frauen quer durch die Drogenszene von Barcelona und versuchen, da wieder schadlos raus zu kommen.

    Das ist der vierte Roman von und mit Jacqueline Tributaris

Au Pair
  • Jacqueline möchte als Au Pair nach Australien. Aber dass sie sich erniedrigt, um bei einer normalen Familie den Diener zu machen, das sieht der Vater nicht ein und manipuliert die Bewerbung. Jacqueline landet in einem goldenen Käfig. Nach einem Monat bricht sie aus und bereist das Land ab da ganz für sich allein. Dabei trifft sie immer wieder auf unterschiedliche Menschen, die sie einen Teil des Weges begleiten, bis sie am Ende eine Aufgabe bekommt.

    Dies ist die fünfte Geschichte von und mit Jacqueline Tributaris und die Vorgeschichte zu WG Down Under.

WG Down Under
  • Jacqueline ist als Au Pair nach Australien, aber sie hat diese Aufgabe bisher noch keinen Tag wahrgenommen. Stattdessen hat sie das Land bereist und hat dabei verschiedene Aufgaben erfüllt. Nun ist sie mit einer zweiten verschollenen Au-Pair in Brisbane und gründet mit ihr eine WG. Die junge Frau will eigentlich nur nach Hause. Jac hat dagegen noch eine Aufgabe zu erledigen und bald laufen alle einzelnen Geschichten bei ihr in der WG zusammen.

    Dies ist die sechste Geschichte von und mit Jacqueline Tributaris und eine Gemeinschaftarbeit mit Pia Schneider. Sie schrieb den zweiten Teil dieser Geschichte.

Dark Manor – Familie
  • Dies ist eine Sammlung von Kurzgeschichten aus dem Dark Manor Universum. Dark Manor ist ein Bunker in Belgin nahe der deutschen Grenze in dem Ungeheures passiert. Bewacht von dämonischen Gestalten tront dort ein dunkler Glasbau auf einem schwarzen Sockel und zeigt jedem, dass der Besitzer dieses Hauses Feinde nicht mit Gnade behandelt. Aber hinter jeder dunklen Gestalt steckt auch Licht. Der Professor, der diese dunkle Gestalt ist, hat auch Frau und Kinder und für die ist der Papa natürliche etwas ganz anderes.
    Diese Geschichten hier drehen sich hauptsächlich um sie.

Willkommen auf Hydra
  • Ein Astronaut lässt sich 100 Jahre in Stase versetzen, um am Ende der Reise einen neuen Planeten für die Erde zu erobern. Nur findet er nicht einen, sondern vier und leer sind die auch nicht. Zudem sind nicht alle Menschen der Erde davon überzeugt, dass so eine Mission entweder wichtig genug ist, um sorgsam zu arbeiten, oder notwendig genug, um sie nicht auch noch tatkräftig zu sabotieren. Wie unser Held mit dieser Situation klar kommt und was er so erlebt, erfahrt ihr in dieser Geschichte.

    Dieser Science Fiktion ohne erotische Elemente entstand aus einem Kurzgeschichtenwettbewerb heraus. Alle Kapitel sind in der Regel um die 350 Worte lang und wurden um ein Stichwort herum geschrieben. Daher ist die Geschichte auch nicht so lang, wie die Anzahl der Kapitel vermuten lassen könnte. Trotzdem viel Spaß beim Lesen.

Aufbruch von Hydra
  • Unser Astronaut hat eine Familie gegründet. Die Welten von Hydra und ihr vielfältigen Zivilisationen sind seine neue Heimat, die sich beginnen, untereinander zu mischen. Aber trotz dieses Erfolges wird er von der Erde abgerufen. Er soll wieder nachhause kommen. Zum Glück hat er nun einen neuen Antrieb und wird die Strecke jetzt wohl in nur Fünfunddreißig Stunden schaffen. Das würde auch klappen, wenn er nicht den Auftrag bekommen hätte, auch nach den anderen Kolonien der Menschen zu schauen, von denen die Bewohner der Erde nie etwas zu hören bekommen haben. Dabei finden sie einen Feind, der das Leben in der ganzen Galaxie bedroht.

    Dieser Science Fiktion ohne erotische Elemente ist der zweite Roman des Hydra-Zyklus. Alle Kapitel wurden um ein Stichwort herum geschrieben, die mir Autoren auf der Romaneseite Belletrestica gaben. Viel Spaß beim Lesen.

Hydra - das Interview
  • Die Mission der Familie Parker war erfolgreich. Und wenn immer jemand zum Helden wird, kommen auch bald die Reporter angeschlichen und wollen alles, aber auch wirklich alles wissen. Jedes ach so dunkle Geheimnis der Familie Parker soll ans Licht. Auch wenn dem ruhigen Familienmenschen Julius Parker Luis das nicht recht ist, vereinbart seine zweite Tochter Juliet ein Interview mit dem größten Senders des Sonnensystems: Mars Radio One. Ob sich die junge Reporterin Patricia Redstone nicht etwas zu viel vorgenommen hat, aus dem sarkastischen Chefdiplomaten der Hydraföderartion etwas über sich und seine Leben heraus zu bekommen?

    Dieses Interview entstand aus einer Challenge mit vorgegeben Fragen. Es soll dabei helfen, seinen Protagonisten besser zu verstehen und seine Figur vielschichtiger zu machen. Es ist eigenständig und gehört nicht direkt zum Hydrazyklus. Es spielt zwischen dem zweiten und dritten Roman.

Hydra und der Galaktische Rat
  • Parker ist etwas das Opfer seines eigenen Erfolges geworden. Da er der Föderation so gute Dienste geleistet hat, wird er nun dazu beauftragt, den Galaktischen Rat aufzusuchen, dort den Zeigefinger zu erheben und auf die Sklavenhändler aufmerksam zu machen, die dem Sektor der Föderation so großen Schaden zugefügt haben. Werden die weisen Männer und Frauen des Galaktischen Rates ihn anhören?

    Dies ist der dritte Roman des Hydrazyklus. In dieser Geschichte taucht zum ersten Mal Pia Snyder auf. Sie hat im gleichen Universum eine eigene Geschichte geschrieben: Bird of Prey - so wird die Galaxie direkt noch eine ganze Ecke bunter.

Hydra und die Quelle der Nacht
  • Der Chefdiplomat Julius Parker Luis hat eigentlich Urlaub, aber der dauert schon ein Jahr an. Eigentlich wollte Julius seiner Familie auch noch mehr Ruhe gönnen, aber als sie von dem neuen Auftrag hören, sind die schneller auf dem Flakschiff der Föderation mit dem Namen Pi als er sich träumen ließ. Warum sie losfliegen? Sie sollen im Auftrag des Kanzlers des Galaktischen Rates das Geheimnis um die Quelle der Macht lüften. Und wieder muss die Crew der Pi dafür die Grenzen des bekannten Raumes erweitern. Sie finden dabei neue Freunde, aber auch neue oder vielleicht auch alte Feinde. Und ganz nebenbei lernt Julius etwas über die Herkunft seines Vaters.

    Dies ist der vierte Roman des Hydrazyklus.

Hydra und die vierte Macht
  • Pia Schnyder, die ehemaligen Kanzlerin des Systems, in dem der Galaktische Rat seinen Sitz hat, ist verschwunden. Da sie nicht nur eine mächtige Person, sondern auch die Mutter zweier Parker-Kinder mit dem Chefingenieur der Pi ist, erklärt Julius Parker Luis diese Suche zur Chefsache, für die er alles andere liegen lassen will. Seine Vorgesetzten sehen aber seine Suche im tiefen Raum als eine Möglichkeit, dass er wieder mehr Erstkontaktdiplomat sein kann. Damit aber seine Suche nicht zu einer Mehrgenerationenmision wird, muss er sich noch stärker mit dem Wesen der Macht auseinander setzen, als er es bisher getan hat. Aber er erhält von unerwarteter Seite Hilfe. Sein Großvater taucht aus dem Dunkel der Geschichte auf. Das hat nicht nur Vorteile.

    Dies ist der fünfte Roman des Hydrazyklus.

Das Backhaus
  • Dies ist ein erotischer Triller. Ein Mann, der in einem selbst erbauten Backhaus lebt und sein Geld mit gruseligen Sexgeschichten im Internet verdient, wird von einer jungen Frau bedrängt, ihr Leben zu beenden. Sie möchte von ihm so behandelt werden, wie auch die Figuren in seinen Geschichten behandelt werden. Der Mann hat dafür auch alles, was es braucht: Ein Schlachthaus, ein Kühlhaus und einen Ofen, in dem Mann eine ganze Kuh hinein bekommen könnte.
    Auch wenn er von der Idee nicht begeistert ist, nimmt er die junge Frau erstmal auf, was aber schnell dazu führt, dass sich auch andere bei ihm melden. Nicht jeder ist jedoch willkommen. Einige bedeuten eine echte Gefahr.

60 Minuten (Krimi)
  • Ein Kind erlebt die ersten Momente in seinem Leben an der Seite seiner sterbenden Mutter. Ein Mann wird tot am Ufer eines Sees in Füssen gefunden. Eine junge Kommissarin nimmt ihren Job ernster als ihre Kollegen. Eine Freundin verheimlicht ihre wahre Natur. Ein Apfel spielt eine gewisse Rolle.

Vampirgeschichten



Kurzgeschichten:
Lustvoll kochen mit Anna & Coco
52. Kurzgeschichtenwettbewerb:
53. Kurzgeschichtenwettbewerb (Blind Audition):
54. Kurzgeschichtenwettbewerb:
55. Kurzgeschichtenwettbewerb:
56. Kurzgeschichtenwettbewerb:
58. Kurzgeschichtenwettbewerb:
59. Kurzgeschichtenwettbewerb:
60. Kurzgeschichtenwettbewerb:
63. Kurzgeschichtenwettbewerb:
65. Kurzgeschichtenwettbewerb:
68. Kurzgeschichtenwettbewerb:
70. Kurzgeschichtenwettbewerb:
71. Kurzgeschichtenwettbewerb:
72. Kurzgeschichtenwettbewerb:
75. Kurzgeschichtenwettbewerb:
80. Kurzgeschichtenwettbewerb:
81. Kurzgeschichtenwettbewerb:
82. Kurzgeschichtenwettbewerb:
83. Kurzgeschichtenwettbewerb:
84. Kurzgeschichtenwettbewerb:
85. Kurzgeschichtenwettbewerb:
Geburtstagswettbewerb 2017:
Geburtstagswettbewerb 2018:
Geburtstagswettbewerb 2019:
Geburtstagswettbewerb 2020:
XXX-Tausender 2018: "Zu eng"
XXX-Tausender 2020 "Testphase":
XXX-Tausender 2020: "Unverhofft"
2. Quartal 2023: „Picture of my life“
Schreibwettbewerb: Welt der Phantasie
Schreibwettbewerb: Ich bin ein ... Was?
Schreibwettbewerb: Eine Nacht in ...
Gedichte:
Gesperrt